Eigentum & Fahrzeuge

Photovoltaikversicherung

Was ist eine Photovoltaikanlage:

Umweltschutz, Nachhaltigkeit und umweltneutrale Energien sind die Themen unserer Zeit. Auch wir decken den größten Teil unseres Strombedarfs unseres Büros über eine Photovoltaikanlage ab und sind damit sehr klimaneutral. Nachhaltig im Sinne unserer nachfolgenden Generationen.

Eine Photovoltaikanlage produziert für den Betreiber aus Sonnenenergie Strom, der in das Netz eingespeist und verkauft wird, oder direkt selber verbraucht wird. Dadurch sinkt der Stromeinkauf und spart Geld. So eine Anlage ist oft eine große Investition. Bis die Anlage sich durch den erzeugten Strom armotisiert hat, vergehen ein paar Jahre.

Was leistet eine Photovoltaikversicherung:

Beschädigungen durch äußere Einflüsse wie Sturm und Hagel können hohe Reparaturkosten zu Folge haben. Ebenso wie Feuer, Überspannung, Diebstahl, Tierbiss oder Bedienungsfehler und grobe Fahrlässigkeit. Zudem entgehen dem Betreiber wichtige Erträge, bis die Photovoltaikanlage wieder funktioniert. Der Betreiber sollte darauf achten, dass alle Komponenten, wie Wechselrichter, Zähler und das Montagesystem inklusive der Anschlüsse, in den Bedingungen mit versichert sind.

Und dann wichtig, der Ertragsausfall. Bei einem Ausfall der Anlage erstattet dieser Schutz den entgangenen Ertrag während der Ausfallzeit.

Zu einer Photovoltaikversicherung rät auch die Stiftung Warentest in ihrem Test (Finanztest 03/2017).
Sie sagt: „Eine Versicherung ist keine Pflicht, wir empfehlen sie aber jedem Besitzer.“